(c) Sankt Hubertus Schützenbruderschaft 1744 Rieden e.V.
Schützenfest 2018
 Kirmes 2017 v.l. 1. Brudermeister Joachim Engel, Sieger Frank Krayer, 1 Schießmeister Heinz Breil Gut besuchtes Schützenfest
Gut besuchtes Schützenfest in Rieden   Viele Freunde des Schießsports fanden am Sonntag, den 19.08.2018, den Weg in die Riedener Schützenhalle. So waren es wie in den letzten Jahren zuvor die Bruderschaften des Pellenzbundes aus Alzheim, Bell, Kottenheim, Kruft, Miesenheim, Nickenich, Niedermendig, Obermendig, Thür und Wehr sowie der befreundeten Bruderschaften aus Kehrig, Niederzissen, Nitztal, und Weibern, die ihre Abordnungen zu dem beliebten Schützenfest nach Rieden schickten. Zuvor begann der Tag für die Riedener Schützenbrüder und Schützenschwestern mit dem Besuch der Heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Hubertus zu Rieden. Nach dem Frühschoppen in der Pilstube des Restaurants Silberdistel begann um 13.00 Uhr das Festschießen. Geschossen wurde auf Geldadler, Geldsterne, Wurstadler, Schinkenadler sowie auf den Euroadler. Am Abend bedankte sich Brudermeister Joachim Engel bei allen Anwesenden und Helfern für die gute Durchführung und den fairen Wettbewerb.   Am Samstag, den 18.08.2018, fand das Schießen um den Wanderpreis mit dem Kleinkaliber-Gewehr auf der 50m-Scheibenanlage statt, an dem alle Riedener Bürger und Schützenmitglieder teilnehmen konnten. Sieger des Wanderpreises und eines Sachpreises wurde Frank Krayer, 2. Sieger wurde Karl Heinz Bentz und 3. Sieger Horst Krautkrämer.